ESTENFELD

Eine Spaltung der Gemeinde verhindern

Die Fraktionen von CSU, SPD und UWG begründen in einer gemeinsamen Erklärung, weshalb sie den Kartause-Beschluss aufhoben – und planen, sie die Bürger ins Boot holen.
Zum Beschluss, die Rathaus-Planungen für die Kartause aufzugeben, haben die Gemeinderatsfraktionen von CSU, SPD und UWG eine gemeinsame Erklärung abgegeben. Darin heißt es, man wolle eine Spaltung der Gemeinde verhindern. Man arbeite seit geraumer Zeit engagiert an Nutzungsideen für die Kartause und sei großteils dabei auf der gleichen Linie. Nur in einem Punkt sei man unterschiedlicher Ansicht gewesen: SPD und UWG wollten dort einen Rathaus-Neubau, die CSU favorisierte eine Ausbildungsstätte für das Handwerk. In einem Bürgerentscheid sollten die Estenfelder über diese Alternativen entscheiden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen