OBERPLEICHFELD

Eine neue Baumallee für die Kreisstraße

Voller Wehmut denken die Oberpleichfelder an ihre landschaftsprägende ehemalige Birnbaumallee, die die Kreisstraße nach Seligenstadt säumte. Dort standen bis 2006 mehr als 100 mächtige Bäume. Sie prägten die Landschaft im nördlichen Landkreis Würzburg wie kein anderes Naturdenkmal.
Im Jahr 2000: Die Birnbaumallee an der Straße zwischen Oberpleichfeld und Seligenstadt war einst ein mächtiges Naturdenkmal. Damals waren die meisten Bäume noch vital. Dann begann das große Baumsterben. Der Feuerbrand breitete sich immer mehr aus. Foto: Archivfoto: Rainer Weis
Voller Wehmut denken die Oberpleichfelder an ihre landschaftsprägende ehemalige Birnbaumallee, die die Kreisstraße nach Seligenstadt säumte. Dort standen bis 2006 mehr als 100 mächtige Bäume. Sie prägten die Landschaft im nördlichen Landkreis Würzburg wie kein anderes Naturdenkmal. Doch mit dem Feuerbrand, eine von Bakterien ausgelöste Baumkrankheit, kam das Ende der Allee. Auf dringenden Rat der Aufsichtsbehörde wurden Anfang 2006 nach und nach die kranken Bäume entfernt. Immer verbunden mit der Hoffnung, dass dieses Naturdenkmal wieder hergestellt wird. Viele Bürger, Landrat Eberhart Nuß und Kreisräte waren ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen