ERBSHAUSEN-SULZWIESEN

Eine wechselvolle Geschichte: 850 Jahre Sulzwiesen

In der Zeit, als Friedrich Barbarossa Kaiser des römisch-deutschen Reiches gewesen war und nur ein Jahr bevor in Würzburg 1168 die 634-jährige Regentschaft der Fürstbischöfe als geistliche und weltliche Herrscher begann (bis 1802), ist der Ort Sulzwiesen zum ersten Mal erwähnt worden. Das ist 850 Jahre her.
„Das ist unser Grund zum Feiern“, meinen die Dorfbewohner von Erbshausen-Sulzwiesen. Die Zahl 850 haben über 300 Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer aus dem Dorf auf dem Sportplatz nachgestellt. Foto: Foto: Michael Issing
In der Zeit, als Friedrich Barbarossa Kaiser des römisch-deutschen Reiches gewesen war und nur ein Jahr bevor in Würzburg 1168 die 634-jährige Regentschaft der Fürstbischöfe als geistliche und weltliche Herrscher begann (bis 1802), ist der Ort Sulzwiesen zum ersten Mal erwähnt worden. Das ist 850 Jahre her. Die Urkunde aus dem Jahr 1167 ist der Grund der aktuellen 850-Jahr-Feier des Hausener Ortsteils Erbshausen-Sulzwiesen. Sie ist 48 mal 64 Zentimeter groß, wurde in lateinischer Sprache verfasst und wird im Hessischen Staatsarchiv in Marburg als „Urkunde 69, Kloster Schlüchtern 1167“ aufbewahrt. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen