WÜRZBURG

Einwände zur SuedLink-Planung

Bei der Antragskonferenz für die Stromtrasse SuedLink durch Unterfarnken hatten am Dienstag in Würzburg die betroffenen Gemeinden, Landkreise und Verbände das Wort.
Suedlink in Bergrheinfeld. Umspannwerk bei Bergrheinfeld Foto: Josef Schäfer
Nun haben zum Entwurf der Planer für die Stromtrasse SuedLink die Kritiker das Wort – die betroffenen Gemeinden, Landkreise und Verbände. Bei der so genannten Antragskonferenz für den unterfränkischen Abschnitt der Trasse in Würzburg nahmen sie die Chance dazu am Dienstag – moderat im Ton, hart in der Sache – durchaus selbstbewusst wahr. Dutzende unterfränkischer Kommunalpolitiker nutzten im Vogel Convention Center die Möglichkeit, Anregungen oder völlige Ablehnung der Trasse in die Planung mit einzubringen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen