WÜRZBURG

Einzelhandel begrüßt erweiterte Fußgängerzone

Knapp, mit neun zu acht Stimmen, endete im Planungsausschuss des Stadtrates – wie berichtet – der Vorentscheid für die geplante Fußgängerzone Eichhornstraße und die Verlegung der Marktgaragenzufahrt ins neue Geschäftshaus, das auf dem Areal der ehemaligen HypoVereinsbank entstehen soll.
So könnte sie aussehen: Die Eichhornstraße – hier Blickrichtung Marienkapelle – soll Fußgängerzone werden. Foto: Visualisierung: Planungsbüro Adler & Olesch
Knapp, mit neun zu acht Stimmen, endete im Planungsausschuss des Stadtrates – wie berichtet – der Vorentscheid für die geplante Fußgängerzone Eichhornstraße und die Verlegung der Marktgaragenzufahrt ins neue Geschäftshaus, das auf dem Areal der ehemaligen HypoVereinsbank entstehen soll. Das enge Ergebnis täuscht etwas, denn im Prinzip befürwortet auch die CSU die Planungen, möchte allerdings noch Informationen haben – unter anderem, was die Verlegung der Tiefgarageneinfahrt kostet. Hierfür sind zwar keine Zahlen bekannt, doch der über zweistündigen Debatte war zu entnehmen, dass der Aufwand ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen