EISINGEN

Eisinger Grundschule wird saniert

Es werden Kosten von 5,3 Millionen Euro erwartet. Doch dafür wird das Schulgebäude modern und barrierefrei und kann bei Bedarfnach Westen erweitert wrden.
Die Grundschule Eisingen muss saniert. Bürgermeisterin Ursula Engert und Schulleiter Thomas Blendinger begutachteten die Pläne, wonach der älteste Teil der Schule aus dem Jahr 1962 abgerissen wird. Foto: Foto: Wilma Wolf
Die Grundschule Eisingen muss dringend saniert werden. Der Gemeinderat entschied sich in seiner letzten Sitzung für eine Teilsanierung mit Abbruch des ältesten Gebäudes und anschließendem Neubau. Die Kosten belaufen sich auf 5,3 Millionen Euro. Aus insgesamt drei Gebäudeteilen besteht die Grundschule Eisingen. Bauteil eins (Baujahr 1962) und Bauteil zwei (Baujahr 1968) beherbergen Klassenräume und Verwaltung, Bauteil drei (Baujahr 2001) die Schulturnhalle, die nicht saniert werden muss. Bei den ersten beiden Gebäuden gibt es diverse Mängel: fehlende Barrierefreiheit innen und außen, unzureichende Wärmedämmung ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen