HELMSTADT

Elisabethen-Verein: Auflösung abgewendet

Die drohende Auflösung des Elisabethen-Vereins, Träger der Kindertagesstätte, ist abgewendet. Er wird künftig von elf gleichberechtigten Vorstandsmitgliedern geführt.
Acht der elf Vorsitzenden des Elisabethenvereins Helmstadt: (vorne, von links) Annette Wander, Tanja Lober und Siglinde Kees sowie (hinten, von links) Pfarrer Berthold Grönert, Marion Kaufmann, Sonja Höcher, Inge Gernhardt, Caroline Hetzer. Foto: Foto: Mechtild Buck
Die drohende Auflösung des Elisabethen-Vereins Helmstadt, Träger der örtlichen Kindertagesstätte, ist abgewendet. Nachdem zwei Vorstandswahlen mangels Kandidaten gescheitert waren, kam nun nach zähem Ringen eine Lösung zustande: Der Verein wird künftig von elf gleichberechtigten Vorstandsmitgliedern geführt. Das neue Team formierte sich Anfang Mai. Neben dem bisherigen Vorsitzenden, Pfarrer Berthold Grönert, und seiner Stellvertreterin Gwendolyn Bender gehören ihm an: Inge Gernhardt, Sigrid Kraft-Wander, Julia Rappelt, Marion Kaufmann, Caroline Hetzer, Tanja Lober, Annette Wander, Sonja Höcher und Siglinde ...