Prosselsheim

Elmar Scholl ist jetzt Ehrenkommandant der FFW-Prosselsheim

Die Bürgermeisterin Birgit Börger und die gesamte Feuerwehr bedankten sich bei Elmar Scholl für 20 Jahre als erster Kommandant der Wehr Prosselsheim mit einem Gruppenbild.
Die Bürgermeisterin Birgit Börger und die gesamte Feuerwehr bedankten sich bei Elmar Scholl für 20 Jahre als erster Kommandant der Wehr Prosselsheim mit einem Gruppenbild. Foto: Rainer Weis

Wer würde Nachfolger werden? Rätselraten war zunächst bei der Feuerwehr Prosselsheim angesagt, als bekannt wurde, dass Kommandant Elmar Scholl nach 20 Jahren sein Amt niederlegt. Eigentlich gehört das technische und personelle Thema "Feuerwehr" zu dem Aufgabenbereich der Gemeinde und damit auch, wer das Amt des Kommandanten bekleidet. Aber nach altem Brauch werden zuerst die aktiven Feuerwehrleute gebeten, aus ihren Reihen eine geeignete Person zu benennen.

Und den Aktiven war eigentlich schnell klar, dass dieses Amt nur der 32-jährige zweite Kommandant Alexander Herbig mit seinem großen fachlichen Wissen und seinem Engagement ausfüllen kann. Bei der geheimen Wahl bekam dieser dann auch gleich im ersten Wahlgang alle Stimmen. Dazu Bürgermeisterin Birgit Börger: "Ein eindeutiges schönes und gutes Ergebnis". Im Anschluss wurde der 40-jährige Christian Schneider zum neuen zweiten Kommandanten gewählt. 

Die erste Leistungsprüfung mit Atemschutz im Landkreis Würzburg

Der ausgeschiedene Elmar Scholl wurde daraufhin noch von den Feuerwehrlern einstimmig zum Ehrenkommandanten gewählt. Die Laudatio sprach Herbig, der auf den Werdegang seines Vorgängers einging: Eingetreten ist Scholl bei der Feuerwehr in Nordheim am 6. Januar 1983. Dort legte er die Leistungsprüfung in Wasser, Bronze, Silber und Gold ab sowie die Jugendleistungsspange. Im August 1992 kam er nach Prosselsheim und trat hier in die Wehr ein. 1994 legte er den Atemschutzlehrgang ab und im Januar 2000 wurde er zum ersten Kommandanten gewählt. 2001 gründete er die Jugendfeuerwehr und im gleichen Jahr folgten die Lehrgänge in Gruppenführung und als Kommandant. 2004 legte er die Leistungsprüfung Wasser Stufe 4 ab. Damit legte er die erste Leistungsprüfung mit Atemschutz im Landkreis Würzburg zusammen mit der Feuerwehr Püssensheim ab. 2009 Beschaffung eines Hilfe-Leistungs-Löschfahrzeugs (HLF 10). 2013 gründete er die Gruppe Helfer vor Ort (HVO), die seit Februar 2014 aktiv ist. Er selbst legte im gleichen Jahr einen HVO Lehrgang ab. 2013 wurde mit seiner Hilfe ein Mannschaft-Transport-Wagen (MTW) angeschafft. Sein heutiges Anliegen war und ist der Neubau eines Feuerwehrgerätehauses.

Rechenschaftsbericht mit Zahlen und Fakten

Elmar Scholl nannte dann noch die Zahlen und Fakten des abgelaufenen Jahres: 2019 gab es vier Brandeinsätze, neun mal technische Hilfe, 57 HVO-Einsätze, davon 31 in Eisenheim und drei Sicherheitswachen, also insgesamt 73 Einsätze mit 357 Einsatzstunden und dies alles ehrenamtlich. Die FFW-Prosselsheim hat 33 Aktive (27 Männer und sechs Frauen), darunter zwölf Atemschutzträger. In der Obhut von Jugendwart Simon Link sind sieben in der Jugendfeuerwehr, die ihre Sache laut Scholl "richtig gut machen". Außerdem habe man an elf Veranstaltungen, darunter beim Feuerwehrfest in Hilpertshausen und am Kommersabend in Püssensheim teilgenommen.

Zudem war man bei der Auswahl des neuen Feuerwehrhauses und auf acht Kommandanten- und sieben Kreisfeuerwehr-Veranstaltungen dabei. Bei den monatlichen Übungen mit Alex und Christian habe man mit den Feuerwehrlern die Handgriffe beim Notfall immer und immer wieder eingeübt. Besonders bedankte er sich bei Simon Link, Hendrik Werner und Christian Schneider für ihre Jugendarbeit und bei den Helfern und Helferinnen vor Ort für ihren unermüdlichen Einsatz.   

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Prosselsheim
  • Rainer Weis
  • Birgit Börger
  • Christian Schneider
  • Feuerwehren
  • Feuerwehrleute
  • Jugendfeuerwehren
  • Püssensheim
  • Technik
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!