FRICKENHAUSEN

Endlich wieder eine Weinprinzessin

Drei Jahre ohne Weinprinzessin mussten die Frickenhäuser auskommen. Jetzt hat sich endlich wieder eine junge Frau gefunden, die für den heimischen Frankenwein wirbt.
Gerade erst frisch zum Vorsitzenden der Winzer gewählt, ist Michael Stifter schon Hahn im Korb. Umgeben von ihren Kolleginnen sitzt Eva-Maria Meintzinger auf ihrem Thron, neben ihr die fränkische Weinkönigin Silena Werner. Foto: Foto: Helmut Rienecker
Die Winzertochter Eva-Maria Meintzinger ist 18 Jahre alt und macht heuer ihr Abitur. Dann will die junge Dame sich dem Studium der Architektur widmen. Sollte sie später einmal in das Weingut mit einsteigen, wäre es dann die die neunte Generation der Meintzingers. Mit einem großen Festakt feierte der Frickenhäuser Winzerverein im Hof und Keller des Weingutes Meintzinger. Die noch ungekrönte Eva-Maria empfing alle Gäste am Hofeingang persönlich. Zur Begrüßung bekam jeder Gast ein Glas mit dem Krönungswein, einer trockenen Scheurebe. Ganz bewusst hatte sie sich für diesen Wein entschieden, wird sie später ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen