Bergtheim

Enorme Nachfrage nach Bauland

Die Nachfrage nach Wohnbaugrundstücken in Bergtheim ist enorm. Nun hat die Gemeinde ihr letztes Grundstück verkauft. Das Eckgrundstück in der Clara-Schumann-Straße soll mit einem Einfamilienhaus bebaut werden. Ursprünglich war es für ein Doppelhaus vorgesehen.
In die ehemalige Schule in Opferbaum (Bildmitte mit einer Werbung an der Stirnseite) könnte wieder neues Leben einziehen. Die Gemeinde Bergtheim prüft die Voraussetzungen für den Umbau des Gebäudes in einen Kindergarten. Foto: Irene Konrad
Die Nachfrage nach Wohnbaugrundstücken in Bergtheim ist enorm. Nun hat die Gemeinde ihr letztes Grundstück verkauft. Das Eckgrundstück in der Clara-Schumann-Straße soll mit einem Einfamilienhaus bebaut werden. Ursprünglich war es für ein Doppelhaus vorgesehen. "Wir sind aber froh, dass diese Lücke nun geschlossen wird", begründete Bürgermeister Konrad Schier in der jüngsten Gemeinderatssitzung den Vorschlag des Bauamts zur Zustimmung der beantragten Befreiung vom Bebauungsplan Sommerrain I. Das sahen die Gemeinderäte ebenso.Auf den Weg gebracht wurde zudem die erste Änderung des Bebauungsplans Sommerrain II.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen