Würzburg

Entdeckungstag im neuen Stadtteil Hubland

Über Jahrzehnte war das Gelände der Leighton Barracks hermetisch abgeriegelt. Nun entsteht dort ein neuer Stadtteil. Würzburgs Gästeführer stellen vor, was sich dort tut.
In den renovierten und umgebauten Tower am Hubland, der eine neue Aussichtsplattform erhalten hat, wird die neue Stadtteilbücherei einziehen. Sie kann am Weltgästeführertag am 24. März besichtigt werden. Foto: Antje Hansen

Bundesweit wird in diesem Jahr die Gründung des Bauhauses vor 100 Jahren gefeiert. Das schlägt sich auch im Motto des Weltgästeführertages nieder, das in Deutschland "BAUeinHAUS" lautet.  Nicht nur ein Haus, sondern zahlreiche Häuser in allen möglichen Größenordnungen werden in Würzburg im neuen Stadtteil Hubland gebaut. Deshalb konzentrieren sich die Aktionen der Würzburger Gästeführer auf diesen Schauplatz der Bayerischen Landesgartenschau im vergangenen Jahr, wo am Sonntag, 24. März, von 11 bis 16 Uhr zahlreiche Sonderführungen angeboten werden.

In den Führungen wird zum einen die vielfältige historische Vergangenheit des Geländes vom Galgenberg über die Leighton Barracks bis zum neuen Stadtteil erläutert, aber es können auch neu errichtete Bauwerke wie die Stadtteilbücherei im ehemaligen Tower oder das Zentrum für digitale Innovation besucht werden. Treffpunkt für alle Führungen ist dabei immer der Info-Stand vor dem Tower.

Das neue Hubland aus unterschiedlichen Blickwinkeln

Um 10.45 Uhr wird Bürgermeister Adolf Bauer den Weltgästeführertag eröffnen. Danach starten stündlich zwischen 11 und 15 Uhr Überblicksführungen durch "Hubland-Ost" und "Hubland-West". Ebenfalls zu jeder vollen Stunde starten Kurzführungen auf die neue Aussichtsplattform des Towers. Hierfür ist eine Anmeldung am Info-Stand erforderlich. 

Daneben bieten die Gästeführer auch Führungen zu speziellen Themen an: Claudia Rath erklärt um 11 Uhr "Das Hubland im Dritten Reich", Johannes Sander widmet sich um 11 und 13 Uhr der jungen und jüngsten Architektur. "Würzburg goes America" heißt es um 12 und 14 Uhr bei Antje Hansen, ebenfalls um 12 und 14 Uhr stellt Brigitte List-Gessler die Flugpioniere vor, die am Hubland gestartet und gelandet sind. Silke Kuhn führt um 13 und 15 Uhr zum Thema "Da bewegt sich was am Hubland - Zur Stadtentwicklung" und Brigitte Godron berichtet  um 13 Uhr über die Geschichte des Galgenbergs. Als Gast konnte der Historiker und ehemalige Main-Post-Redakteur Roland Flade gewonnen,der für die LGS die historische Ausstellung über die Geschichte des Hublands konzipiert hatte. Sein Thema um 14 und 15 Uhr lautet "Die Geschichte des Hublands in 60 Minuten".

Auch das Zentrum für digitale Innovation kann am Weltgästeführertag besichtigt werden. Foto: Daniel Peter

Die neue Stadtteilbücherei kann besichtigt werden

An einem Aktionsstand im Tower können Besucher eine Virtual-Reality-Brille aus dem "Makerspace" der Stadtbücherei im Falkenhaus ausprobieren und stündlich an Führungen durch die neue Stadtteilbücherei im Tower teilnehmen. Die VR-Bank stellt ihre neue "erlebnisorientierte" Filiale im Hubland-Center vor,  "start!UP" heißt es um 12 und 15 Uhr im Zentrum für digitale Innovationen(ZDI). Hier informiert Netzwerkmanager Christian Andersen über das neue Gründerzentrum. Außerdem ist der Cube von 13 bis 15 Uhr geöffnet. Hier können sich Besucher über das Gründerlabor des ZDI informieren.  

Auch in der Altstadt gibt es Führungen

Außerdem sind die Gästeführer auch in der Altstadt aktiv. Um 11 und 14 Uhr führt Edeltraud  Linkesch unter dem Motto "Ein Haus für die Bürger - Geschichten aus 700 Jahren Rathaus" durch den Grafeneckart. Um 14 Uhr stellt Rudi Held den Stadtbaumeister Balthasar Neumann bei einer Führung vor.

Gästeführer sammeln Spenden für Hubland-Bücherei

Die Gästeführer arbeiten an diesem Tag ehrenamtlich und bitten die Teilnehmer anstelle eines Führungsentgelts um Spenden für ein innovatives Projekt der Stadtteilbücherei am Hubland, die am 30. Mai offiziell eröffnet wird. Dort soll ein sogenannter "Makerspace" entstehen, ein offener Kreativraum für alle Generationen, in dem mit modernster Technik Neues erschaffen und erlebt werden kann. Die Spenden des Weltgästeführertages sollen zur Realisierung dieses Ortes verwendet werden.

Rückblick

  1. Würzburgs amerikanische High School hat doch eine Zukunft
  2. Wie man am Würzburger Hubland Center trotz Kameras länger parkt
  3. Hubland: Ist die Kritik am Zustand des Geländes berechtigt?
  4. Abriss: Jetzt verschwindet die US-Tankstelle am Hubland
  5. Hubland: Der letzte Rest der ehemaligen US-Mall verschwindet
  6. Wie ein Flugplatz-Tower zu einer innovativen Bibliothek wird
  7. Neue Bibliothek: Öffentliches Wohnzimmer für das Hubland
  8. Skyline Office: Es entsteht ein neuer Baustein am Hubland
  9. Skyline Hill: 14 Millionen-Euro-Center bringt Hubland voran
  10. Ein Jahr danach: Wie die Landesgartenschau in Würzburg zum Park wurde
  11. Entdeckungstag im neuen Stadtteil Hubland
  12. Markanter Baustein im Stadtteil der kurzen Wege
  13. Hubland: Nachbarschaftsstreit wegen Industriegebiet
  14. Steidle: Tankstelle hätte "ein hübsches Stück" werden können
  15. US-Army in Würzburg: Wie viel Erinnerung brauchen wir?
  16. US-Tankstelle: Ein Stück Geschichte sagt Servus
  17. US-Tankstelle am Hubland: Stadtrat senkt den Daumen
  18. Wird an der ehemaligen US-Tankstelle künftig wieder getankt?
  19. US-Tankstelle am Hubland: Kompletter Abriss vom Tisch?
  20. Hubland: Im und am Stadtteilpark entsteht viel Neues
  21. Das LGS-Gelände ist jetzt Stadtteilpark
  22. Ist die US-Tankstelle ein Denkmal? Das sagen die Experten dazu
  23. US-Tankstelle: Entscheidung über Denkmal-Status noch heuer?
  24. Online-Petition fordert Erhalt der LGS-Tankstelle
  25. Rückkehr an einen Ort voller Erinnerungen
  26. Die geheimen Tunnel im Kürnacher Berg
  27. Neues Wohnheim für Studenten im Stadtteil Hubland
  28. Mein LGS-Balkon: Selfie-Alarm im Supermarkt
  29. LGS: Der "Treffpunkt Tower" ist eröffnet
  30. Historische Brüche: Was den Tower interessant macht
  31. Das Hubland Center ist eröffnet
  32. Skyline Hill Center: Ehrgeiziger Neubau auf dem Hubland
  33. Ein dickes Versorgungspaket für die Hubland-Bewohner
  34. Neues Kickers-Konzept für das Hubland
  35. Pläne für Hubland-Straba kommen wieder ins Rollen
  36. Wohnen mit Ausblick am Hubland
  37. Stadtbau-Werbung begeistert Design-Profis
  38. Neue Adresse: „Hubland Nord“
  39. Gründerszene: Forschung im Würfel rückt näher
  40. Würzburgs neue Straßenbahn: Jetzt macht auch die Uni Druck
  41. Hubland: Zentrum für Sport, Kultur, Soziales
  42. 170 000 Euro für Pedelec-Route zur Landesgartenschau
  43. Ein Zeichen für den Bau der neuen Straßenbahnlinie 6
  44. Infosim erhält ein neues Aushängeschild
  45. Am Hubland: Neues Hotel öffnet die Türen
  46. Hubland-Parkhaus: Kommission verweigert Zustimmung
  47. Wenn ein neuer Stadtteil Straßennamen braucht
  48. Bundesbauministerin besucht das Hubland
  49. Grundstücke am Hubland weiter sehr gefragt
  50. Die ersten Hubland-Bewohner ziehen im September ein

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Adolf Bauer
  • Balthasar Neumann
  • Claudia Rath
  • Digitaltechnik
  • Flugpioniere
  • Hubland Stadtteil
  • Roland Flade
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!