GREUßENHEIM

Erfahrungsaustausch der Biobauern

Mehr als 200 Biobauern aus dem deutschsprachigen Raum trafen zum Feldtag in Greußenheim zum Fachsimpeln und Informieren.
Nachdem die Hackmaschine über den Acker gezogen ist, untersuchen die Besucher des Feldtags in Greußenheim, wie gut die Unkrautwurzeln entfernt wurden. Foto: Fotos: Elfriede Streitenberger
Fachberater, Maschinenbauer und mehr als 200 Biobauern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz trafen zum Feldtag in Greußenheim. Eingeladen hatte Bioland und die Maschinenfabrik Schmotzer aus Bad Windsheim. Der Gastgeber, Pierre Ramnick, hat zusammen mit seinem Vater Norbert seit 2004 den Betrieb auf ökologischen Landbau umgestellt. “Ich wirtschafte ökologisch, weil es mir Spaß macht“, sagte er in seiner Begrüßung. Aus Überzeugung haben sie ihre Betriebe umgestellt und kämpfen sich durch die Überraschungen, die ein biologischer Ackerbau ab und zu parat hält und deren nötige Lösungen sich ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen