Hettstadt

Ergänzungsbeiträge für Martinsstraße in drei Raten fällig

Als Folge der Ablehnung der von der Gemeinde Hettstadt an den Innenausschuss im Bayerischen Landtag gerichteten Petition zu den Ergänzungsbeiträgen der Anlieger zum Vollausbau der Martinsstraße hob der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung die Aussetzung des Vollzug der Bescheide einstimmig auf.
Als Folge der Ablehnung der von der Gemeinde Hettstadt an den Innenausschuss im Bayerischen Landtag gerichteten Petition zu den Ergänzungsbeiträgen der Anlieger zum Vollausbau der Martinsstraße hob der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung die Aussetzung des Vollzug der Bescheide einstimmig auf. Wie in den ursprünglichen Bescheiden ausgewiesen, werden die Ergänzungsbeiträge somit in drei Raten fällig. Unterdessen relativierte Bürgermeisterin Andrea Rothenbucher (CSU/UBH) gegenüber dieser Redaktion die Veranlassung zum Versand der Bescheide.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen