EIBELSTADT

Ergebnisse aus der Bürgerwerkstatt wurden vorgestellt

Die Eibelstadter wollen ihren Ort baulich verbessern. Schwerpunkte sind die Verkehrssituation im Altort und die Mainlände als Erholungsbereich.
Eibelstadt im Herbst: Eine Fragebogen-Aktion ergab, dass die Bürger das Kleinstadt-Flair schätzen und die Parkplatz-Situation kritisieren. Foto: Foto: EBERHARD OTT
Vor fast genau einem Jahr fand im Eibelstadter Schützenhaus die erste Bürgerwerkstatt zum integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) statt. Jetzt waren Mitarbeiter des mit der Durchführung beauftagten Planungsbüros erneut in Eibelstadt zu Gast. Diesmal stellten sie die Ergebnisse aus Bestandsanalyse und Haushaltsbefragungen vor, die die Grundlage für einen Konzeptentwurf werden sollen. Ein Stadtplaner hat es nicht leicht. Konfrontiert mit nicht anders als widersprüchlich zu nennenden Bürgerwünschen muss er Ideen entwickeln, die den Vorstellungen möglichst Vieler gerecht werden. So hat sich bei ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen