Würzburg

Erich Oetheimer brachte Würzburg und Caen zusammen

Rechtzeitig zu seinem „runden“ Geburtstag ist er nach Würzburg zurückgekehrt. Im Mai wurde er „Ehrenbürger“ der Universität, besuchte alte Freunde und ist weiter aktiv in Sachen Partnerschaft: Erich Oetheimer, geboren 1928 in Würzburg, ab 1957 in Caen tätig.
Erich Oetheimer, „Vater“ der Partnerschaft mit Caen, wird 90. Foto: Wolfgang Hugo
Rechtzeitig zu seinem „runden“ Geburtstag ist er nach Würzburg zurückgekehrt. Im Mai wurde er „Ehrenbürger“ der Universität, besuchte alte Freunde und ist weiter aktiv in Sachen Partnerschaft: Erich Oetheimer, geboren 1928 in Würzburg, ab 1957 in Caen tätig. Er gilt als „Vater“ Städtepartnerschaft zwischen Würzburg und Caen. An diesem Freitag wird er 90. Der Einberufung im Dezember 1944 zum Arbeitsdienst RAD folgte amerikanische Kriegsgefangenschaft von April 1945 bis Februar 1946 bei Marseille. Erst 1948 konnte Oetheimer an der damaligen Oberrealschule (heute Röntgen-Gymnasium), das Abitur ablegen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen