Erlabrunn

Erlabrunns Bürgerhof nimmt Formen an

Aushub und Kellergeschoss waren verbunden mit kostenträchtigen Nachträgen
Der Rohbau des Bürgerhofs in Erlabrunn nimmt Formen an. In seiner jüngsten Sitzung bewilligte der Gemeinderat kostenträchtige Nachträge, die bis zum aktuellen Stadium insbesondere durch den extrem feuchten Untergrund entstanden waren.
Der Bürgerhof als Ersatzneubau für das abgerissene, so genannte Weckesser-Haus nimmt Formen an. Und obwohl insbesondere auch die Arbeiter der beauftragten Baufirma derzeit unter der sommerlichen Hitze leiden, ist das Richtfest bereits terminiert. In der jüngsten Sitzung des Gemeinderates informierten Bürgermeister Thomas Benkert (UBE) und Bauamt-Mitarbeiterin Nicole Scherbaum zum Baufortschritt und Nachträgen, die sich auch finanziell auswirken. Das Gremium erteilte den plausiblen Nachträgen für die Baumeisterarbeiten einhellig die Zustimmung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen