WÜRZBURG

Erlöserschwestern: Vertrag für neue Gemeinschaftsunterkunft

Die neue Gemeinschaftsunterkunft bei den Erlöserschwestern ist etwas Besonderes und in ihrer Art bisher einmalig in Bayern.
Weihbischof Ulrich Boom segnete die neue Gemeinschaftsunterkunft für besonders schutzbedürftige Personen der Erlöserschwestern. Foto: Foto: Thomas Obermeier
Die ersten Ideen zum Flüchtlingsdrama 2015 waren bei den Erlöserschwestern wie kleine, unsichere Flämmchen. Die Schwestern fragten seinerzeit bei der Caritas an, wie sie helfen könnten. So wurde aus den Flämmchen ein überwältigendes Feuer der Hilfsbereitschaft mit Ansprechpartnern unterfrankenweit und nun auch eine bayernweit einmalige Gemeinschaftsunterkunft. Hilfe lief rasch an Noch einmal der Blick zurück: „Schon am nächsten Tag erhielten wir einen Anruf der Regierung von Unterfranken“, resümiert Generaloberin Schwester Monika Edinger die Ereignisse aus dem Jahr 2015. Die Schwestern boten ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen