WÜRZBURG

Ermittler Martin Hinterseer sucht keine Mörder mehr

Über Mord in Mainfranken weiß keiner mehr als Martin Hinterseer. Nach 37 Jahren ging der Ermittler jetzt in Pension - und klärte zuvor noch einen 20 Jahre alten Fall.
Mordermittler Martin Hinterseer aus Helmstadt hört auf Foto: Thomas Obermeier
Fast jeder Mordermittler hat den einen Fall, der ihm ein Leben lang haften bleibt – auch wenn er geklärt ist. Bei dem Würzburger Hauptkommissar Martin Hinterseer ist es ein 15 Jahre alter Mord: 2002 war in Arnstein die fast 80-jährige Irene Feineis mit 47 Messerstichen getötet worden – von ihrer Tochter, wie sich herausstellte. Es gab bis zum Schluss kein Geständnis der Tatverdächtigen. Das Gericht musste sich ganz auf die Indizien verlassen, die Hinterseer und seine Kollegen Puzzleteil für Puzzleteil zusammengesetzt hatten. Die ergaben ein Bild, das die Richter überzeugte. Vor dem Urteil ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen