Rottendorf

Ernte in Unterfranken: Ausfälle durch Trockenheit

Das Trockenjahr 2018 wirkt sich auch auf die Ernteaussichten 2019 aus. Grund dafür sind die ausbleibenden Niederschläge. Der Bayerische Bauernverband stellt Forderungen.
Ein Mähdrescher fährt über ein Feld mit Wintergerste. Nach einem schwierigen Erntejahr 2018 bleibt die Lage auch in diesem Jahr angespannt. Foto: Friso Gentsch, dpa
Die Ernte in Unterfranken hat begonnen. Die erste Wintergerste und Winterraps sind bereits gedroschen. Doch die Trockenheit macht den Landwirten aus der Region erheblich zu schaffen. "Der Klimawandel ist in Bayern angekommen", sagt Stefan Köhler, Präsident des Bayerischen Bauernverbandes bei einem Pressegespräch am Donnerstag in Rottendorf (Lkr. Würzburg). Insgesamt sei deshalb mit einer "etwas unterdurchschnittlichen Ernte" in Unterfranken zu rechnen. Auch wenn sich die Bestände nach dem extremen Vorjahr wieder leicht erholt hätten. Wo hat es Unterfranken besonders hart getroffen? Das ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen