Rottendorf

Erst gebaut, dann beantragt

Gegen den Neubau einer Reithalle hat die Gemeinde nichts einzuwenden. Aber statt eines "Reiterstübles" errichtete der Bauherr eine Wohnung in der Halle. Das war zu viel.
Im vorderen Teil dieser Reiterhalle mit Blick auf Rottendorf und Würzburg möchte der Bauherr eine Wohnung einrichten. Genehmigt war sie nicht. Foto: Christian Ammon
Weder gegen den Neubau eines Reiterhofs im Außenbereich noch dagegen, dass auch eine Betriebsleiterwohnung entsteht, hatte der Gemeinderat etwas einzuwenden. Für gehörig Verärgerung im Gremium sorgte jedoch die Reihenfolge des Vorgehens des Bauherrn: Dieser hatte einen Änderungsantrag bei der Gemeinde erst dann gestellt, nachdem eine Baukontrolle des Landratsamts eine Abweichung von den genehmigten Plänen festgestellt und daraufhin Teile der Bauarbeiten eingestellt hatte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen