OBEREISENHEIM

Erster Preis für einen klugen Kopf aus Obereisenheim

Einen ersten Preis gewonnen hat Dr.-Ing. Michael Duscha aus Obereisenheim für seine Promotionsarbeit „Beschreibung des Eigenspannungszustandes beim Pendel- und Schnellhubschleifen“.
Für den Laien mögen die Titel der ausgezeichneten Arbeiten meist wie spanische Dörfer klingen. Für ein Unternehmen wie Schaeffler stehen sie für den technologischen Fortschritt. Seit 1983 zeichnet die Schaeffler FAG Stiftung hervorragende Doktor- und Masterarbeiten aus, die sich im weitesten Sinn mit der Technologie rund um das Wälzlager beschäftigten. Heuer gewann den ersten Preis (dotiert mit 10 000 Euro) Dr.-Ing. Michael Duscha aus Obereisenheim für seine Promotionsarbeit „Beschreibung des Eigenspannungszustandes beim Pendel- und Schnellhubschleifen“.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen