HAUSEN

Erstlingsroman von Sebastian Fickert

Bereits als Schüler entdeckte der aus Hausen stammende Sebastian Fickert seine Begeisterung, Ideen und Gedanken zu formulieren. Um seine Vorstellungen in Worte zu fassen, schreibt er manchmal die halbe Nacht. „Ich habe keinen Fernseher", schmunzelt er. Das Ergebnis der Schlaflosigkeit: ein Roman.
Dr. Sebastian Fickert, Richter am Landgericht Würzburg, hat seinen ersten Roman geschrieben. Foto: FOTO MARKUS RILL
Während seiner Schulzeit schrieb Fickert Artikel für die Schülerzeitung des Schweinfurter Walther-Rathenau-Gymnasiums. Als er sich während seines Jurastudiums in Japan aufhielt, berichtete er über seine Eindrücke, seine Erlebnisse und Erfahrungen per E-Mail an seine Freunde. Diese kurzen Erzählungen fasste er in seinem Erstlingswerk „14 Wochen Japan" zusammen, das Reiseimpressionen aus dem Land der aufgehenden Sonne vermittelt. Jetzt folgt nach etwa viereinhalb Jahren der Roman „Der Frosch auf dem Wasser". Er schildert die Geschichte der Juristen Frank und Stefan, zweier in ihren Charakteren ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen