Würzburg

Espresso-Schulung: Wenn der Kaffee nach Gurke riecht

Kaffeekochen ist eine Kunst, davon ist der Würzburger Barista Alexander Pokorny überzeugt. Sein Wissen über Espresso & Co. gibt er gern weiter, Überraschungen inklusive.
Was geht schon über das Aroma frischer Kaffeebohnen? Wie man professionell einen Espresso zubereitet, kann man auch in Würzburg auf Kaffeeschulungen lernen.  Foto: Thinkstock
Bereits beim Betreten des lichtdurchfluteten Raumes in der Ohmstraße fällt der Blick der Schulungsteilnehmer sofort auf  ein hochglänzendes Gerät. Für Espresso-Liebhaber ist die Siebträgermaschine mit ihren zahlreichen Knöpfen und Hebeln mittlerweile aus keinem Café mehr wegzudenken. Barista Alexander Pokorny brüht auch schon den ersten Kaffee auf. Seine Arbeit an dieser imposanten Maschine gleicht dabei einer sinnlichen Zeremonie aus zahlreichen Handgriffen: klopfen, drücken, drehen und – wie es sich als gelernter Barista gehört – alles verfeinert mit einer kreativen Milchschaumoberfläche.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen