OCHSENFURT

Essen wie früher

Mit einem Gottesdienst in der Spitalkirche, abgehalten von Stadtpfarrer Oswald Sternagel, begann am Sonntagvormittag die Spitalkirchweih in Ochsenfurt.
Mahlzeit! Das Essen ist einfach, aber unübersehbar schmeckt es den Gästen bei der Spitalkirchweih. Foto: Foto: Helmut Rienecker
Mit einem Gottesdienst in der Spitalkirche, abgehalten von Stadtpfarrer Oswald Sternagel, begann am Sonntagvormittag die Spitalkirchweih in Ochsenfurt. Und wie schon seit Jahren bewirteten die Mitglieder des Fördervereins die Gäste im vollbesetzten Innenhof. Zwei Zentner Kartoffeln hatte der Nachbar Alfons Michel gespendet. Die wurden in einem holzbefeuerten Dämpfer gegart. Dazu gab's Kräuterquark, Heringe in Sahnesoße oder deftige Hausmacherwurst in rot und weiß. Erstmals wurden heuer auch geräucherte Bratwürste vom Wildschwein angeboten. Am Nachmittag standen Kaffee und Kuchen auf dem Speisezettel. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen