Estenfeld

Estenfeld bastelt an einem eigenen „WLAN“

Der Gemeinderat Estenfeld bastelt an der Verbesserung seines Lebensraumes für Tiere und Menschen. Ratsmitglied und Jagdpächter Andreas Förster stellte seine Ideen im Rat, vor mit dem Ergebnis, dass der Gemeinderat für diese Förderung des Lebensraumes 10 000 Euro in den Haushalt stellen wird.
Der Gemeinderat Estenfeld bastelt an der Verbesserung seines Lebensraumes für Tiere und Menschen. Ratsmitglied und Jagdpächter Andreas Förster stellte seine Ideen im Rat, vor mit dem Ergebnis, dass der Gemeinderat für diese Förderung des Lebensraumes 10 000 Euro in den Haushalt stellen wird. Damit sollen etwa Wasserstellen für Tiere in wasserarmen Bereichen eingerichtet werden.Förster stellt sein Konzept unter das Motto "WLAN" – Wasser, Lebensraum, Artenschutz, Naherholung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen