Würzburg

Europa zu den Bürgern bringen

Mit einem thematischen Stammtisch hat die FDP Würzburg die heiße Phase des Europawahlkampfes eingeläutet. Mit der Kandidatin für die Wahl zum Europäischen Parlament Marina Schuster (Greding) diskutierten die Mitglieder und Gäste über die Forderungen der Liberalen.
Marina Schuster und Henri Weber Foto: FDP-Würzburg
Mit einem thematischen Stammtisch hat die FDP Würzburg die heiße Phase des Europawahlkampfes eingeläutet. Mit der Kandidatin für die Wahl zum Europäischen Parlament Marina Schuster (Greding) diskutierten die Mitglieder und Gäste über die Forderungen der Liberalen. Schuster, die von 2005 bis 2013 bereits als Abgeordnete des Deutschen Bundestages Europapolitik gestaltet hatte, lagen laut Pressemitteilung vor allem die Themen Bürgernähe und Transparenz am Herzen: „Europa wird von den Regionen getragen. Wir müssen die EU wieder für die Menschen erlebbar machen.“ Dafür sollen Entscheidungen im ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen