Landkreis Würzburg

Experte warnt: Tiergeschenke unterm Christbaum haben ihre Tücken

Eine Katze liegt zwischen Weihnachtsgeschenken. Ob sie sich selbst als Geschenk eignen, ist sorgsam zu prüfen. Foto: Ole Spata, dpa

Haustiere stehen auf vielen Wunschzetteln ganz oben. Auf den ersten Blick scheinen sie für Kinder das perfekte Geschenk zu sein. Wie niedlich sie sind. Ihr Anblick bringt die meisten Kinderaugen und auch die von Erwachsenen zu strahlen. Doch ein Tier ist kein Geschenkartikel, sagt der Niederwild-Ausschussvorsitzende des bayerischen Jagdverbands, Gerhard Klingler aus Gaukönigshofen. Egal ob Hund, Katze, Hase, Meerschweinchen oder Vogel, jede Anschaffung bringt neben der Freude auch eine große Menge Verantwortung mit sich. Darauf weist Klinger in einer Pressemitteilung hin.

Grundsätzlich seien Haustiere eine Bereicherung, so Klingler. “ Kinder lernen mit Hilfe eines Tieres Verantwortung zu übernehmen und gleichzeitig Rücksicht zu üben. Auch für viele allein stehende Menschen sind Haustiere Partner, die ihnen ein Stück Einsamkeit nehmen. Regelmäßiges Käfig reinigen oder das Tier ausführen kann schon nach einiger Zeit lästig werden. Oft bleibt diese Arbeit dann an den Eltern hängen. Deshalb sollte die Anschaffung und Haltung eines Haustieres von der ganzen Familie gefällt werden. Grundvoraussetzung sei auch eine artgerechte Haltung, sonst leidet der Liebling mehr, als man ihm etwas Gutes tut.

Nicht im Freien aussetzen

Jedes Jahr, so Gerhard Klingler, werden unzählige Tiere in Tierheimen abgegeben oder einfach im Freien ihrem Schicksal ausgesetzt. Sie irren dann ziellos umher, sind der Witterung schutzlos ausgeliefert oder stellen nicht selten eine Gefahr für den Straßenverkehr dar. „Ein Tier auszusetzen ist kein Kavaliersdelikt“ sagt Klingler. Nicht selten fallen kleinere Haustiere auch Fressfeinden zum Opfer.

Wie bei jedem Geschenk, läuft man auch mit einem Tier Gefahr, nicht den richtigen Geschmack des Beschenkten getroffen zu haben. Wer geht schon gerne mit einem Hund spazieren, wenn er sich eine Katze gewünscht hat. Umtausch ist ausgeschlossen und das Tierheim wird zu Anlaufstelle. Viele sind sich der Tragweite der Kaufentscheidung gar nicht bewusst.

Der Trick mit dem Stofftier

Klinglers Vorschlag lautet statt eines lebenden Tieres ein Stofftier unter den Weihnachtsbaum zu legen zusammen mit einem Buch, dass das ausgewählte Wunschtier zum Thema hat. Während der Feiertage hat man genügend Zeit, das Buch zu lesen und notwendiges Zubehör für den Neuankömmling auszuwählen. Nach dem Weihnachtsfest können sich die künftigen Halter dann in aller Ruhe im Tierheim oder bei einem vertrauensvollen Züchter in der Umgebung ein für sie passendes Tier aussuchen.

Rückblick

  1. Anzeige: Händler verbrennt rund 100 Christbäume
  2. Lohrer Weihnachtsmarkt auf dem Prüfstand: Künftig am Schlossplatz?
  3. Das Wipfelder Weihnachtshaus der Familie Schneider leuchtet hell in dunkler Nacht
  4. Facebook & Instagram: Wettlauf der Netzwerke um die heilste Weihnachtswelt?
  5. Schöne Bescherung! Was ein ADAC-Helfer an Heiligabend alles erlebte
  6. Würzburger Adventskalender: Überraschung im Ausland
  7. Video: Tierische Weihnachtsgrüße aus Pflochsbach in die Welt
  8. Geburtstag an Weihnachten: Raclette fürs Kitzinger Christkind
  9. MSP-Wunschzettel: Nikolaus wünscht sich glückliche Menschen
  10. Würzburger Adventskalender: Salziger Schock  beim Plätzchenessen
  11. Stimmen Sie ab: Welches Essen darf an Heiligabend nicht fehlen?
  12. MSP-Wunschzettel: Ein Job, ein Bett und inneren Frieden
  13. MSP-Wunschzettel: Gegen den Welthunger und für genussvolles Essen
  14. Wie Holzschnitzer Metz die Rhön in die Weihnachtskrippe holt
  15. Guter Baum, böser Baum? Was los ist, wenn man sorglos dekoriert
  16. Statt Festtagsbraten: Unser Weihnachtsmenü zum Nachkochen
  17. Segnitz: Das weihnachtliche Miniatur-Wunderland in der Scheune
  18. Würzburger Adventskalender: Statt Christkind kommen die Trolle
  19. 7 Tipps für stressfreie Weihnachten
  20. Wie einsame Menschen in Würzburg gemeinsam Weihnachten feiern
  21. Würzburger Adventskalender: Was unbedingt  in die Krippe gehört
  22. Würzburger Adventskalender: Getrübte Stimmung bei der Bescherung
  23. Würzburger Adventskalender: Als das Christkind vom Himmel kam
  24. Würzburger Adventskalender: Letzte Rettung im Dönerladen
  25. Würzburger Adventskalender: Bei Weihnachten ist weniger mehr
  26. Würzburger Adventskalender: Was Weihnachten eigentlich bedeutet
  27. Plätzchen backen mit Amanda: Lieblingsrezepte der Nilpferddame
  28. Wenn der Adventskranz von Haus zu Haus wandert
  29. Würzburger Adventskalender: Turbulentes Fest im neuen Haus
  30. Würzburger Adventskalender: Aufregung im Weihnachtsflieger
  31. Winterdorf im Dornheim: Eisstockschießen im Biergarten
  32. Würzburger Adventskalender: An Heiligabend ins Schwimmbad
  33. Würzburger Adventskalender: Weihnachten vor über 70 Jahren
  34. Würzburger Adventskalender: Heiligabend auf der Intensivstation
  35. Quiz: Kennen Sie die Weihnachtstraditionen der Welt?
  36. Die Tücken des Geschenk-Gutscheins
  37. Weihnachten: Warum wir Stille brauchen
  38. Würzburger Adventskalender: Als Benno sich den Braten schnappte
  39. Würzburger Adventskalender: Warum es nicht lohnt, brav zu sein
  40. Marktheidenfelder Weihnachtsmarkt: Ein Lichterfest zum Start
  41. Würzburger Adventskalender: Als Nikolaus mit der Eisenbahn kam
  42. Würzburger Adventskalender: Der Nikolaus kommt in Opas Schuhen
  43. Würzburg Adventskalender: Wer in Wahrheit der Nikolaus war
  44. MSP-Wunschzettel: Nichts, was man kaufen und einpacken könnte
  45. Die blinde Verena Bentele weiß, wie das Christkind riecht
  46. Die schönsten Weihnachtsfilme: Wählen Sie Ihren Favoriten!
  47. Alles, was Sie zum Röttinger Winterzauber wissen müssen
  48. Autoverlosung Bad Neustadt: 3500 Lose sind bereits verkauft
  49. Wann läuft Sissi an Weihnachten 2019 im TV?
  50. 50 500 Lampen: So entstand das Weihnachtshaus in Veitshöchheim

Schlagworte

  • Ochsenfurt
  • Robert Menschick
  • Haustiere
  • Katzen
  • Tierheime
  • Weihnachten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!