WÜRZBURG

FH-Neubau: Zeitprobleme und 2,5 Millionen teurer

„Möge momentan nicht noch mehr passieren“ wünscht sich Joachim Fuchs für den Neubau der Fachhochschule (FH). Passiert ist zuletzt vor allem der harte Winter. „Deshalb sind wir sechs Wochen im Verzug“, sagt der Chef des staatlichen Hochbauamtes.
Der Neubau der Fachhochschule am Sanderheinrichsleitenweg oberhalb der Keesburg ist eine gewaltige Baustelle. Statische Probleme wegen Hohlräumen im Untergrund haben den Druck auf den Zeitplan erhöht. Foto: FOTO Schwarzott
„Möge momentan nicht noch mehr passieren“ wünscht sich Joachim Fuchs für den Neubau der Fachhochschule (FH). Passiert ist zuletzt vor allem der harte Winter. „Deshalb sind wir sechs Wochen im Verzug“, sagt der Chef des staatlichen Hochbauamtes. Seit eineinhalb Wochen kann auf der Baustelle am Sanderheinrichsleitenweg wieder gearbeitet werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen