ERLABRUNN

Fachleute prüfen Flucht nach tödlichem Unfall

Die Ermittler haben ihre Akten über den ungeklärten Tod einer 71-Jährigen aus Erlabrunn noch nicht geschlossen. Es gibt deutliche Hinweise auf eine Unfallflucht.
Absperrband
Symbolfoto: Polizei-Absperrband Foto: Daniel Karmann (dpa)
Die Ermittler haben ihre Akten über den ungeklärten Tod einer 71-Jährigen aus Erlabrunn (Lkr. Würzburg) noch nicht geschlossen. Man prüfe sorgfältig, um keinen Unschuldigen zu bezichtigen, heißt es in Ermittlerkreisen – auch wenn es deutliche Hinweise auf den Ablauf des Geschehens gibt. Der Tod der beliebten 71-Jährigen im Januar 2016 und die folgenden umfangreichen Ermittlungen sind nicht nur in dem Winzerort vor den Toren Würzburgs weiterhin ein Thema. Auch wenn es in den vergangenen Wochen um die Polizeiarbeit – zumindest soweit sie öffentlich wahrnehmbar war – ruhig geworden schien, so ...