Würzburg

Fahranfänger hatten Alkohol im Blut

Während ältere Führerscheinbesitzer mit wenig Alkohol im Blut oft noch ohne Anzeige davonkommen, sieht das bei Fahranfängern anders aus.
Foto: Jens Büttner
Gleich zwei alkoholisierte Fahranfänger zog die Polizei am Freitag aus dem Verkehr. Sie hatten trotz Alkoholverbots in ihrer Probezeit alkoholische Getränke konsumiert, so die Polizei. Gegen die beiden wurde jeweils eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit im Straßenverkehr erstattet. Zunächst hatten die Polizeibeamten gegen 19 Uhr am Oskar-Laredo-Platz einen 17-Jährigen kontrolliert, der dort mit seinem Roller unterwegs war. Bei der Verkehrskontrolle roch der junge Mann nach Alkohol. Ein Alkomatentest bestätigte den Verdacht: der 17-Jährige hatte über 0,2 Promille im Blut. Der zweite Fall ereignete ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen