REGION WÜRZBURG

Fahrer rammt Abtrennung und flüchtet

Die Polizei sucht .den Fahrer eines dunklen Geländewagens. Dieser hatte die Fahrbahntrennung in der Autobahnbaustelle gerammt und einen kilometerlangen Stau verursacht.
Polizei sperrt ab (Symbolbild)
Polizei sperrt ab (Symbolbild) Foto: Bernd Wüstneck (dpa-Zentralbild)
Ein dunkler Geländewagen, eventuell ein Fahrzeug der Marke Dodge, rammte am Samstag gegen 13.40 Uhr die provisorische Fahrbahntrennung in der Autobahnbaustelle der A 3 auf Höhe der Anschlussstelle Heidingsfeld. Der Geländewagen sei laut einem Zeugen ein kurzes Stück auf der etwa 60 Zentimeter hohen Stahlabtrennung entlanggeschlittert und anschließend in Fahrtrichtung Frankfurt weitergefahren. Die Fahrbahnabtrennung kippte durch den Aufprall auf einer Länge von gut 150 Metern auf die Richtungsfahrbahn Nürnberg, teilt die Polizei mit. Dadurch war der linke Fahrstreifen in Fahrtrichtung Nürnberg nicht mehr ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen