NEUBRUNN

Fahrradtraining mit Inklusions-Effekt

Was für viele einfach eine umweltfreundliche oder gesundheitsfördernde Fortbewegungsart ist, bedeutet für andere weitaus vor allen Dingen Selbstständigkeit.
Integratives Fahrradtraining mit Grundschülern und Menschen aus dem St. Josefs-Stift Eisingen. Foto: Foto: Senftleben
Was für viele einfach eine umweltfreundliche oder gesundheitsfördernde Fortbewegungsart ist, bedeutet für andere weitaus mehr: „Fahrradfahren bedeutet nicht nur Emanzipation, Integration und Mobilität sondern vor allen Dingen Selbstständigkeit.“ Das sagt eine, die es wissen muss: Beate Neumayer von der Polizeiinspektion Würzburg-Land organisiert als Verkehrserzieherin zusammen mit Kollegen auch Fahrradkurse. Kürzlich war die Polizeihauptmeisterin zusammen mit Polizeihauptkommissar Harald Wohlfart in der Neubrunner Festhalle. Dort tummelten sich 16 Fahrradfahrer auf dem Straßen-Parcours, der für ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen