WÜRZBURG

Fahrräder "for free"

Vale, Bea und Marcel, José, Johann und Rui, Carina, Anastazia und Josepha, Gerriet, Frutti und Anna-Lena, Claudius und Philipp haben sich am Samstag in Würzburg auf den Weg gemacht. Wer? Nein, keine Jungstudenten aus aller Welt. Es handelt sich um Fahrräder.
Gratis-Räder für die Stadt: Johanna Reichert und Peter Ostenrieder vom Luftschloss-Verein stellten die Gefährte am Marktplatz vor. Foto: Foto: T. Obermeier
Vale, Bea und Marcel, José, Johann und Rui, Carina, Anastazia und Josepha, Gerriet, Frutti und Anna-Lena, Claudius und Philipp haben sich am Samstag in Würzburg auf den Weg gemacht. Wer? Nein, keine Jungstudenten aus aller Welt. Es handelt sich um Fahrräder. Benannt sind sie nach Monteurinnen und Monteuren des Projekts „Freirad“ (Internet: www.freirad.net). In den vergangenen Wochen hat das zehnköpfige Team um Friederike Fuchs 15 Mountainbikes, Stadt- und Jugendräder fit für Würzburgs gelegentlich löchrigen Asphalt gemacht. „Wir haben aus zweieinhalb kaputten Rädern ein fahrtüchtiges ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen