GIEBELSTADT

Faschingszug mit Struwwelpeter und Sternenmädchen

Bei strahlendem Sonnenschein sahen Hunderte den Giebelstadter Faschingszug.
Strahlender Sonnenschein begleitete den Faschingszug in Giebelstadt. Nachdem sich der bunte Gaudiwurm durch den Ort geschlängelt hatte, wurde in der Mehrzweckhalle kräftig weitergefeiert. Foto: Foto: Gerhard Meißner
Ein buntes Völkchen bereitete beim Giebelstadter Faschingszug dem Prinzenpaar Christin I. und Klaus I. den Weg durch Hunderte von Zuschauern, die bei Sonnenschein und eisiger Kälte am Straßenrand ausharrten. Als Schlümpfe, Struwwelpeter, Sternenmädchen oder alte Damen hatten sich die Gruppen aus Giebelstadt und seinen Ortsteilen zurecht gemacht. Als Schutzmann war auch Pfarrer Thomas Kohl mit von der Partie. Während sich „König“ Helmut Krämer das Treiben von der Rathaustreppe aus besah, flogen Bonbons in Hülle und Fülle auf die Zuschauerschar. Der Zug endete an der Mehrzweckhalle, wo noch kräftig ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen