Bütthard

Fast eine musikalische Weltreise

Mehr als 60 Sängerinnen und Sänger sowie mehr als 40 Musikerinnen und Musiker bereiteten den mehr als 400 Gästen einen wunderbaren Konzertabend. Foto: Marion Hösselbarth

Der Musikverein „Frankonia“ Bütthard hatte in den „Musikgartens“ am Haus der Musik eingeladen. Unter dem Motto „Fast eine Weltreise – Von Hollywood in die Mailänder Scala“ boten mehr als 100 Blasmusiker des Vereins sowie Sänger eines Projektchores ein musikalisches Feuerwerk für die beinahe 400 Gäste des Freiluftkonzertes.

Der Musikverein hat sich unter der Leitung seines Dirigenten Alfred Kemmer wieder an ein musikalisches Großprojekt gewagt, heißt es in einer Pressemitteilung. Monatelang wurde geprobt, zuerst Chor und Orchester einzeln, schließlich zusammen. Im ersten Teil brillierten die Musiker zunächst alleine: Etwa mit "A Huntington Celebration" von Philip Sparke, der Filmmusik aus "König der Löwen" und "Fluch der Karibik" oder auch "Omens of Love" der japanischen Fusion-Jazz-Band "T-Square".

Im zweiten Teil des mehr als dreistündigen Konzertes brachten über 60 Sängerinnen und Sänger unter anderem den "Einzug der Gäste" aus Richard Wagners Oper "Tannhäuser", Auszüge aus Carl Orffs Meisterwerk "Carmina Burana" und die Arie "Nessun dorma" aus der Oper Turandot von Giacomo Puccini, die 1926 in der Mailänder Scala uraufgeführt wurde, zu Gehör. Der Bogen von Hollywood nach Italien war geschlagen. Den Abschluss des Konzertabends bildete populäre Musik: Etwa der Gospel "Oh Happy Day", Michael Jacksons "We are the world" oder – das Highlight – "Africa" von Toto.

Schlagworte

  • Bütthard
  • Dirigenten
  • Filmmusik
  • Giacomo Puccini
  • König der Löwen
  • Michael Jackson
  • Popmusik
  • Richard Wagner
  • Sängerinnen und Sänger
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!