MOOS

Fast jeder Zehnte im Dorf ist bei der Feuerwehr

Trotz aller technischer Ausrüstung – das wichtigste Potenzial der Feuerwehren sind die Menschen, die freiwillig und unentgeltlich rund um die Uhr für ihre Mitmenschen in Not da sind.
Über 40 Jahre ist Otto Gärtner nun schon aktiv bei der Mooser Feuerwehr dabei. Davon 26 Jahre lang als Kommandant. Bei den jüngsten Wahlen gab er das Ehrenamt in jüngere Hände ab. Foto: Foto: Rienecker
Trotz aller technischer Ausrüstung – das wichtigste Potenzial der Feuerwehren sind die Menschen, die freiwillig und unentgeltlich rund um die Uhr für ihre Mitmenschen in Not da sind. Mit diesen Worten brachte es Kreisbrandrat Heinz Geißler beim Ehrenabend der Mooser Feuerwehr auf den Punkt. Und auch wenn die kleine Mooser Feuerwehr nicht über die modernste Ausrüstung verfügt, mit 27 Männern, vier Frauen und sechs Jugendlichen in der Ausbildung ist fast ein Zehntel der Einwohner des Dörfchens in der Feuerwehr aktiv. Viele davon schon seit Jahren. Und die waren dann auch die Hauptpersonen, die Kommandant ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen