KIRCHHEIM/GAUBÜTTELBRUNN

Fatale Verschwendung befürchtet

Die Fronten um die Erweiterung des Gaubüttelbrunner Bürgerheims und die Neuanlage eines Freizeitgeländes mit einem Fußballplatz sind seit längerem verhärtet.
Die Fronten um die Erweiterung des Gaubüttelbrunner Bürgerheims und die Neuanlage eines Freizeitgeländes mit einem Fußballplatz sind seit längerem verhärtet. Nun haben sich 41 Bürger, darunter alle betroffenen Anwohner, mit einem erneuten Schreiben an das Amt für ländliche Entwicklung (ALE) gewandt. Darin warnen sie vor einer „fatalen“ Verschwendung von Steuergeldern, ohne dass damit ein „effektiver Beitrag zur Dorfentwicklung in Zeiten des demographischen Wandels“ erreicht wird.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen