Würzburg

Fehleistungen der Regierungspartei

Als einen wesentlichen Grund für den Rückgang der CSU-Stimmen bei der Landtagswahl führt Frau Bötsch an: „Dazu kam, dass wir in den Vordergrund gestellt haben, was wir geleistet haben. Wir müssen aber mehr sagen, wofür wir in der Zukunft stehen.“ Dem muss ich als Wähler ganz entschieden widersprechen.
Zum Artikel: "Wie Würzburgs CSU wieder punkten will" vom 10. Juli:Als einen wesentlichen Grund für den Rückgang der CSU-Stimmen bei der Landtagswahl führt Frau Bötsch an: „Dazu kam, dass wir in den Vordergrund gestellt haben, was wir geleistet haben. Wir müssen aber mehr sagen, wofür wir in der Zukunft stehen.“ Dem muss ich als Wähler ganz entschieden widersprechen. Für mich gilt, was die Parteien geleistet haben.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen