ERLABRUNN

Feldgeschworener ist man ein Leben lang

Alle Festredner waren sich einig: Die Feldgeschworenen sind in Bayern unverzichtbar. 200 von ihnen trafen sich nun beim Ttag der „Vereinigung links des Mains“.
Mit einem Festzug marschierten die Mitglieder der Feldgeschworenenvereinigung links des Mains von der Kirche zum Veranstaltungsort am Feuerwehrgerätehaus in Erlabrunn, begleitet von der Musikkapelle Erlabrunn und zahlreichen Bürgern, die den ... Foto: Foto: Matthias ernst
Bereits zum vierten Mal (nach 1922,1956,1984) fand der Feldgeschworenentag der „Vereinigung links des Mains“ in Erlabrunn statt. Der Vorsitzende Norbert Jesberger konnte wieder zahlreiche Ehrengäste und gut 200 „Siebener“ begrüßen, die sich zur Jahrestagung trafen. Das Ehrenamt des Feldgeschworenen gibt es seit über 600 Jahren. Es ist damit eines der ältesten Ehrenämter überhaupt. Feldgeschworener wird man auf Lebenszeit.  Nachwuchssorgen gibt es bei den „Siebenern“ – wie sie auch genannt werden – nicht, auch weil seit kurzem Frauen wählbar sind. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen