GÜNTERSLEBEN

„Fellkinder“: Tierschützer helfen seit fünf Jahren

Der Tierschutzverein „Fellkinder“ engagiert sich seit fünf Jahren in Kroatien für notleidende Katzen und Hunde – und konnte so bereits 3500 Tiere vor dem Tod retten.
Der Verein „Fellkinder in Not“ feiert sein fünfjähriges Bestehen: Seit 2012 setzen sich die Mitglieder ehrenamtlich vor allem für notleidende Hunde und Katzen in Kroatien ein. Foto: Christina Fehlner
Anita Hotzelt hat Tiere schon immer geliebt. Da lag es nahe, dass sie sich auch für den Tierschutz engagiert. „Ich bin während einer Reise auf den Auslandstierschutz aufmerksam geworden und kam auf die Idee, selber einen Verein zu gründen“, erzählt die zweite Vorsitzende der „Fellkinder“. Mittlerweile hat der gemeinnützige Verein mit Sitz in Güntersleben 73 Mitglieder. Seit fünf Jahren engagieren sich die Ehrenamtlichen nun schon für den Tierschutz – neben Beruf, Familie und den eigenen Tieren. Pferde vor dem Schlachter gerettet Hauptsächlich setzen sich die Fellkinder für ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen