HETTSTADT

Ferienangebotmit Haken und Ösen

: Ferienbetreuung durch die Arbeiterwohlfahrt (AWO): Statt bisher 155 Euro je Kind pro Woche werden von der AWO künftig 245 Euro in Rechnung gestellt. Dies war Thema in der Sitzungs des Gemeinderates.
: Ferienbetreuung durch die Arbeiterwohlfahrt (AWO): Statt bisher 155 Euro je Kind pro Woche werden von der AWO künftig 245 Euro in Rechnung gestellt. Dies war Thema in der Sitzungs des Gemeinderates. Eine enorme Kostensteigerung. Bürgermeisterin Andrea Rothenbucher (CSU/UBH) forderte nun eine Entscheidung des Gremiums, in wie weit es das AWO-Angebot auf freiwilliger Basis weiter bezuschussen wolle. Der Elternanteil belief sich bisher auf 45 Euro je Kind, so dass die Gemeinde bereits den größten Brocken übernahm. Günstigere Angebote Ist ein freiwilliges Angebot der Gemeinde grundsätzlich nötig? Die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen