WÜRZBURG

Feuer in Würzburg: Ganzer Wohnblock brannte

Einen Schaden von rund 1,5 Millionen Euro hat ein Feuer in der Würzburger Peterpfarrgasse in der Nacht zu Donnerstag verursacht. Wie die Polizei mitteilt, konnten sich die Anwohner rechtzeitig ins Freie retten. Eine Bewohnerin und ein Feuerwehrmann wurden leicht verletzt.
Großbrand in Würzburg
Foto: Obermeier
Das Feuer war gegen 1:30 Uhr in einem mehrstöckigen Haus ausgebrochen und hatte auf drei weitere Gebäude übergegriffen. Eine ganze Häuserzeile stand so auf über 100 Metern in Flammen. So mussten die Einsatzkräfte zunächst am Brandherd (zwischen Fachhochschule und und dem Sitz der Regierung von Unterfranken) mit ansehen, wie der Wind das Feuer weiter anfachte. Schließlich brannte der Dachstuhl des gesamten Wohnblocks nahe dem Sanderring. Teile des Daches brachen los und stürzten hinunter auf die Gasse. Die Rauchwolke zog durch die Innenstadt. Sie sorgte auch bei Bewohnern in einiger Entfernung für ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen