GEROLDSHAUSEN

Feuerfontänen beim Nachtzug

Tausende Fastnachter säumten die Straßen beim Nachtumzug in Geroldshausen. Es herrschte Ausnahmezustand.
Ausnahmezustand in Geroldshausen: Viele Narren säumten den Weg des Nachtzuges. Foto: Foto: Christian Ammon
Einmal im Jahr herrscht Ausnahmezustand im ansonsten eher beschaulichen Geroldshausen: Dann zieht der Nachtumzug der Faschingsnarren durch den Ort. Seit neun Jahren ist er ein besonderer Auftakt zur närrischen Hauptsaison am Vorabend des großen Würzburger Gaudiwurms. Auch in diesem Jahr säumten wieder Tausende Fastnachter in dem nicht einmal 1000 Einwohner großen Ort den Straßenrand oder war auf einem der etwa 15 Wagen dabei und feierten kräftig mit. Besonders die Jugendlichen und jungen Erwachsenen kamen aus dem ganzen Landkreis, oft mit späten Bussen aus Würzburg. Trotz knackig kalter Temperaturen knapp ...