HELMSTADT

Feuerwehr-Jubiläum: Helden des Alltags

Mit durchschnittlich 150 Einsätzen jährlich ist die Belastung der Helmstadter Feuerwehr enorm hoch. Grund genug, auch mal ausgiebig zu feiern.
Anlässlich des 145-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Helmstadt wurden verdiente Mitglieder ausgezeichnet. Zu den Geehrten gehörten Josef Baunach (sitzend, links) und Hermann Schlör (sitzend, rechts). Foto: Foto: Elfriede Streitenberger
Als sich am 1. Februar 1872 mehr als ein halbes Dutzend engagierte und couragierte Männer entschlossen, eine Freiwillige Feuerwehr in Helmstadt zu etablieren, ging es ihnen ausschließlich um die Brandbekämpfung. Nach 145 Jahren hat sich das Einsatzspektrum deutlich erweitert, vor allem Technische Hilfeleistungen sind oft nötig. Außerdem gibt es eine First-Responder-Gruppe, die als Ersthelfer eminent wichtig ist. Mit durchschnittlich 150 Einsätzen jährlich – zu jeder Tages- und Nachtzeit – ist die Belastung der Helmstadter Feuerwehr enorm hoch. Kommandant Stefan Schmidberger bedankte sich beim ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen