GEROLDSHAUSEN

Feuerwehr darf in Moos neuen Stellplatz bauen

Die Feuerwehr darf in Moos einen neuen Stellplatz bauen. Von der regierung von Unterfranken kam die Bewilligung.
Die Regierung von Unterfranken hat der Gemeinde Geroldshausen für die Errichtung eines neuen Stellplatzes für die Freiwillige Feuerwehr Moos die förderrechtlich bedeutsame vorzeitige Baufreigabe erteilt. Die Gesamtkosten belaufen sich laut Zuwendungsantrag auf 200 000 Euro, erläutert die Regierung in einer Pressemitteilung. Bei der Feuerwehr Moos ist derzeit ein Tragkraftspritzenfahrzeug TSF vorhanden. Der bisherige Stellplatz entspricht nicht den gültigen Norm- und Unfallverhütungsvorschriften. Daher ist der Bau eines neuen Stellplatzes unumgänglich.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen