WALDBRUNN

Finanzlage nicht so rosig wie gefühlt

Bis 2021 stehen für die Gemeinde Waldbrunn nach dem vom Gemeinderat einstimmig verabschiedeten Finanzplan zum Haushaltsentwurf gewaltige finanzielle Aufwendungen bevor.
Bis 2021 stehen für die Gemeinde Waldbrunn nach dem vom Gemeinderat einstimmig verabschiedeten Finanzplan zum Haushaltsentwurf gewaltige finanzielle Aufwendungen bevor. Alleine in dem von Geschäftsleiter und Kämmerer Raimund Krappel vorgelegten Etatentwurf für das laufende Haushaltsjahr sind bereits hohe Ausgaben beinhaltet, die eine Entnahme aus der Rücklage von 4,266 Millionen Euro notwendig machen. Mit einem Gesamtvolumen von fast elf Millionen Euro, bei 5,161 Millionen im Verwaltungshaushalt und 5,817 Millionen im Vermögenshaushalt, weist der Etat einen Rekordwert auf. „Macht nicht die Aufnahme ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen