Eibelstadt

Firmenlauf: Der Bischof lief kurzentschlossen mit

1760 Läufer in 118 Teams hatten sich angemeldet. Darunter die Diözese und die Caritas. Deren Oberhirte schlüpfte prompt ins Lauftrikot.
Gut gelaunte Sportler nahmen am Firmenlauf in Eibelstadt teil. Foto: Silvia Gralla
Startpistole? War gestern. Bei der siebten Auflage des iWelt-Firmenlaufs in Eibelstadt werden, im wahrsten Sinne des Wortes, schwerere Geschütze aufgefahren. Es sind die Böllerschützen vom Kleinkaliberverein Lengfeld, die am Mittwochabend am Mainpark den Startschuss loslassen. In zwei Blöcken starten die insgesamt 1760 Läufer: vorneweg die Ambitionierten, die sich die sechs Kilometer in unter 35 Minuten zutrauen, danach der große Pulk derer, für die es in allererster Linie ums Dabeisein geht. Seit seinem Bestehen hat der Firmenlauf, mit dem die iWelt-Laufwoche startet, jedes Jahr mehr Anhänger gefunden. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen