Firmenspiegel: „Frieda?s Backstüble“ in Erlabrunn

Auch nach der Schließung der Maxl-Bäck-Filiale bleibt die Versorgung der Erlabrunner mit frischen Backwaren gesichert.
Mit einem Blumenstrauß in Tortenform überraschte der Erlabrunner Bürgermeister Thomas Benkert Elfriede Christian zur Eröffnung ihres Backlädele. Foto: Foto: Achim Muth
21 Jahre lang, fast ihr halbes Leben, hat Elfriede „Frieda“ Christian die Kunden in der Erlabrunner Maxl-Bäck-Filiale bedient. Als die Bäckerei im Frühjahr entschied, den Laden zu schließen, „hat mir das Herz geblutet“, sagt sie. Deshalb entschied sie sich zum mutigen Schritt in die Selbstständigkeit. In den gleichen Räumen in der Ortsmitte wird sie künftig in ihrem „Frieda?s Backstüble“ die Erlabrunner vormittags mit Brot, Brötchen und Gebäck versorgen – im Übrigen neuerdings auch an Sonn- und Feiertagen. Neu ist auch eine kleine Sitzecke, in der die Kunden gemütlich ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen