HEIDINGSFELD

Flüchtlinge als Auszubildende gefragt

Handwerksbetriebe tun sich schwer, Auszubildende zu bekommen. Die jungen Flüchtlinge kommen daher gerade recht. Experten aus Wirtschaft und Politik haben das diskutiert.
Integration durch Arbeit: die jungen Azubis Farhat Nuri und Abdul Safi (von links) mit Eugen Hain (Agentur für Arbeit), Bernhard, Georg und Jochen Göbel (Firmengruppe Göbel), der SPD-Abgeordnete Georg Rosenthal und Susanna Niewalda (Bayerischer ... Foto: Foto: Herbert Kriener
In Bayern läuft die von der Staatsregierung angeschobene Woche der Ausbildung mit dem Thema „Ausbildung? Bringt dich groß raus“. Doch gilt dies auch für Flüchtlinge? Wie man junge Menschen aus anderen Ländern ins Arbeitsleben und damit in die Gesellschaft integriert, war jetzt Thema einer Gesprächsrunde bei der Firmengruppe Göbel. Angeregt hatte sie der Würzburger SPD-Abgeordnete Georg Rosenthal gemeinsam mit dem Leiter der Agentur für Arbeit in Würzburg Eugen Hain. Als Sprecher der unterfränkischen SPD-Landtagsabgeordneten liegt Rosenthal diese Problematik besonders am Herzen. Dass das neue ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen