WÜRZBURG

Flugsport-Club: Viel in den Landeplatz investiert

In der Jahreshauptversammlung des Flugsport-Clubs (FSCW) gab der Vorsitzende Heinz Gräf einen Rückblick, da der Verein vor zehn Jahren den Verkehrslandeplatz Würzburg übernommen hatte. Er erinnerte an die schwierigen Kaufverhandlungen und finanziellen Herausforderungen. Auch die übernommene Pflicht, den Verein als Verkehrslandeplatz zu betreiben, wurde erwähnt.

Gräf ließ die wichtigen Ereignisse Revue passieren: Erneuerung der Kanalisation, Neubau der Tankstelle, Renovierung der Gaststätte. In dieser Zeit mussten auch Baumaßnahmen und Investitionen in Angriff genommen werden, wie die Abdichtung der Hallendächer, die Ausbesserung der Landebahn und die Renovierung des Towers. 2009 wurde eine Fotovoltaikanlage installiert. Für die am Schenkenturm stationierten Piloten des Polizeihelikopters konnte eine Unterkunft eingerichtet werden.

Große Herausforderung

Eine große Herausforderung bleibt die Zusammenarbeit mit den umliegenden Gemeinden. Der FSCW muss sich mit den Vorwürfen der Lärmbelästigung auseinandersetzen, steht in einem Bericht über die Versammlung. Der Vize-Vorsitzende Leo Buschmann berichtete von Gesprächen mit den Bürgermeistern von Zell und Margetshöchheim. Zwar hätten amtliche Messungen erwiesen, dass der Fluglärm unter der erlaubten Grenze liege, trotzdem werde der Verein aber alle technischen Neuerungen nützen, um den Fluglärm zu mindern. Auch die Schlepprunde soll durch Streuung lärmarmer gestaltet werden.

In diesem Zusammenhang appelliert der Verein an die Gemeinden, die Existenz und Berechtigung des Flugplatzes anzuerkennen. Immerhin bestehe er seit 1954. Neubürger sollten darauf hingewiesen werden.

Folgende Mitglieder wurden geehrt: Dieter Seubert für 55 Jahre, Hans Beck und Dr. Hilmar Beck für 30 Jahre. 25 Jahre sind dabei: Norbert Roth, Dr. Thomas Feldhaus, Dieter Koberger, Johannes N. Schraudolph und Otto Ziegler, 20 Jahre Stefan Diller und Jörg Falkenberg, 10 Jahre Jürgen Bauer, Christian Hebert, Hannes Kerst, Dr. Ditmar Korzendorfer, Matthias Schmitt, Wolf-Gunter Steinmetz, Adrian Ziga und Ralph Zöllner.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Heinz Gräf, Vize Leo Buschmann, dritter Vorsitzender Michael Hoffmann, Kassier Rainer Lingg, Schriftführer Mario Strumpf, Flugplatzverwaltung Albrecht Glücker, Naturschutzwart Matthias Schmitt, Marketingleiter Alexander Schildge, Jugendleiter Markus Ankenbrand.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Luftsport
  • Otto Ziegler
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!